oben
Gregor Doepke
Foto: DGUV

Editorial

Auf den Punkt gebracht

Tod, Trauer und Trauma – bei diesen Themen möchte man oft lieber weghören und wegsehen. Instinktiv will man vor allem Kinder vor der Konfrontation damit schützen. Doch das ist nicht immer möglich. Sei es, dass die Großeltern sterben oder ein Elternteil durch einen Unfall ums Leben kommt; sei es, dass der große Bruder an einer schweren Krankheit verstirbt. Kinder haben eine ganz andere Vorstellung vom Tod als Erwachsene. Sie glauben oft , dass Mutter oder Bruder nur „weg“ sind und jederzeit wiederkommen können. Auch die Trauerreaktion eines Kindes ist unvorhersehbar – sie kann sich in unterschiedlichen Formen zeigen:


Aggression, Rückzug, starke Anhänglichkeit, aber manchmal auch in der Entwicklung einer erstaunlichen Stärke. Wie Erzieherinnen und Erzieher mit Trauer bei Kindern umgehen können, erfahren Sie in dieser Ausgabe.

Wir widmen uns auch einem weiteren viel diskutierten Thema: Wie erreicht man für Kita-Kinder die richtige Mischung aus Sicherheit und vertretbarem Risiko, um sie einerseits fürs Leben zu rüsten und andererseits natürlich ihre Gesundheit zu schützen? Wie so oft gilt auch da: Auf das richtige Maß kommt es an. Etwas leichtere Kost fi nden Sie dagegen im Interview mit TV-Koch Mirko Reeh, der von seinen Erfahrungen zum Thema „Gesunde Ernährung für Kinder“ berichtet.

Vielfalt hat viele Facetten: Im Artikel „Gemeinsam feiern – gemeinsam
leben“ zeigen wir, wie religiöse und kulturelle Vielfalt in der Kita positiv
gelebt werden kann. Der Schlüssel zum gemeinsamen Erleben und für eine erfolgreiche Integration von Kindern mit Migrationshintergrund oder mit Fluchterfahrung liegt aber nicht nur in der gegenseitigen Toleranz, sondern auch im Erlernen der deutschen Sprache. Daher möchten wir mit Sprachförderspielen, die wir ab dieser Ausgabe auf der Rückseite aller Ausgaben des Jahres 2017 anbieten, eine kleine Hilfe zur Integration anbieten.

Wir in der Redaktion versuchen, Sie mit „DGUV Kinder Kinder“ in Ihrer
schwierigen Arbeit so gut es geht zu unterstützen. Aber sicher gelingt uns
nicht immer alles. Also scheuen Sie sich nicht: Über Ihre Vorschläge zur
Verbesserung freuen wir uns sehr.

Ihr
Gregor Doepke
Leiter Kommunikation DGUV, Chefredakteur DGUV Kinder, Kinder

« zurück zur Übersicht

Umgang mit Zeckenstichen

Beim Umgang mit Zeckenstichen herrscht in vielen Kindertageseinrichtungen und Schulen häufig Unsicherheit.

Die Information der DGUV "Zeckenstich - Was tun?" finden Sie hier

Eine Kopiervorlage zum Thema: Zeckenentfernung finden Sie hier
.Mehr lesen

Leserservice

| Bild: |


Aboänderungen: Adresse, Ansprechpartner, Bezugsmenge, Probehefte

Mehr lesen

Broschüren und Themenhefte

| Bild: Themenheft Arbeitsorganisation | Hier finden Sie Broschüren und Themenhefte zur Sicherheit und Gesundheit in Kitas. Neben den regulären Ausgaben werden Themen darin monothematisch aufbereitet. Sie geben praktische Tipps und Anregungen für den Alltag.

Mehr lesen